Pressekonferenz

wlan-markt-stadtdnAm Montag, den 9. Februar 2015 gab es beim Bürgermeister eine Pressekonferenz, wo die Zusammenarbeit der Stadt Düren mit dem Freifunk Rheinland e.V. vorgestellt wurde. Es berichteten die Dürener Zeitung und die Dürener Nachrichten, sowie Radio Rur und Hitradio 100,5.

http://www.aachener-zeitung.de/lokales/dueren/kostenloses-surfen-erste-knoten-im-wlan-netz-geknuepft-1.1021039

http://www.aachener-nachrichten.de/lokales/dueren/freies-surfen-in-duerens-city-1.1020954

Die Stadtverwaltung hat zudem zwei große Banner und einen Aufsteller am Markt angebracht, die für das freie WLAN wirbt.

Durch die Berichterstattung bekommt Freifunk eine große Aufmerksamkeit in Düren. Leider gibt es zur Zeit große Probleme mit unseren Servern, an der Lösung wird aber schon intensiv gearbeitet. Wurde vor etwas einem Monat noch der 1.000 Router gefeiert, sind binnen kürzester Zeit jetzt fast 2.000 Router schon angeschlossen. Durch den rasanten Zuwachs werden die Kapazitäten erweitert. Weiter Infos zu den aktuellen Störungen gibt es im Forum.

https://forum.freifunk.net/t/ausfall-von-drei-supernodes/2432/47

Anderseits ist es gerade die Chance, ein Netz zu gestalten, das diesen hohen Anforderungen gerecht wird.

Gute Aussichten für Freifunk in Düren

FFDN-Rathausdach-DN-Chris-2015-02-04Am 4. Februar 2015 hatten Freifunker die Gelegenheit, auf dem Dach des Rathauses in Düren zusammen mit Verantwortlichen der Stadtverwaltung über die Umsetzung der nächsten Vorhaben zu sprechen. Schon anderthalb Wochen vorher wurden die ersten vier Router durch den Freifunk Rheinland e.V. eingerichtet und von der Verwaltung am Markt 2 im Bürgerbüro angebracht. Schon vom ersten Tag an wurde das Angebot genutzt.

Der nächste Schritt wird die Vernetzung von Marktplatz und Kaiserplatz sein. Dies ist der Anfang, um ein Netz zu schaffen, dass auch bei größeren Veranstaltungen gut funktioniert, ist das Ziel, Gastronomie und Handel mit einzubinden. Je mehr DSL Anschlüsse und Freifunkrouter aufgebaut werden, um so besser wird die Lastenverteilung.

Es sendete Radio Rur am Sonntag, den 1. Februar 2015 vormittags ausführlich über Freifunk in Düren.